Exklusive Fachbeiträge von Spezialisten Kostenfreier Versand für Bücher Kostenlose Beratung & Service

Ratgeber Ökolandbau 2022

Im Ökolandbau ist eine hohe Bodenfruchtbarkeit noch wichtiger als im konventionellen Ackerbau. Denn die Nährstoffe für die Pflanzen können nicht kurzfristig über synthetische Dünger zugeführt we... Mehr >
  • mit genetischer Vielfalt gegen den Klimawandel
  • Landwirtschaft aus der Sicht des Wassers gedacht
  • Ertragsausfälle infolge von Nährstoffmangel

inkl. gestzl. Mwst zzgl. Versandkosten

4,90 €*

Menge:

Produktinformationen "Ratgeber Ökolandbau 2022"

Im Ökolandbau ist eine hohe Bodenfruchtbarkeit noch wichtiger als im konventionellen Ackerbau. Denn die Nährstoffe für die Pflanzen können nicht kurzfristig über synthetische Dünger zugeführt werden, sondern müssen aus dem Boden und aus der Luft kommen.

Die Bodenfruchtbarkeit ist abhängig vom Humusgehalt. Die gesamte abgestorbene organische Substanz des Bodens bezeichnet man als Humus. Er setzt sich größtenteils zusammen aus Pflanzenresten und ihren Umsetzungsprodukten sowie aus den Resten, Ausscheidungen und Umwandlungsprodukten von Bodentieren und Mikroorganismen. Humus besteht zu rund 58 % aus Kohlenstoff.

Inhalt des Ratgeber Ökolandbau 2022:

  • Sonnenblumen schaffen den Durchbruch
  • Kohlendioxid im Boden binden
  • Tee für Ertrag und Humus
  • Gesundbrunnen für den Boden
  • heimische Getreidealternative
  • Weidebeginn – was ist zu beachten?
  • ... und Vieles mehr!
Verlag: dbv network GmbH
Gewicht: 0,080 kg

Kunden kauften auch

Kunden kauften auch

Ratgeber Milchproduktion 2022
  • eine möglichst hohe Wertschöpfung
  • Zukunftsversionen für Europa
4,90 €*
Ratgeber Pflanzenschutz 2022
  • Resistenzmanagement
  • Wirkstofftabellen
  • Schädlingsbekämpfung
9,50 €*
Ratgeber Schweinehaltung 2022
  • Passende Abluftreinigung
  • Füttern ohne Gentechnik
  • Weniger Magenprobleme
4,90 €*
Ratgeber Energie 2023
  • Erneuerbare Energie – Top und Flop bei der Energiewende
  • Biogas – Mehrwert aus Mist & Co
  • Solarenergie – Photovoltaikwärme für Urlauber
4,90 €*